o2 startet Serviceoffensive

o2 hat scheinbar seine Lehren aus den in letzter Zeit an Telekommunikationsunternehmen aufgekommenen Kritiken gezogen.

Vor ein paar Tagen rief ich die Kundenhotline von o2 an um mich bezüglich eines Tarifwechsels für einen schon recht älteren Vertrag zu erkundigen.

Das erstaunliche, was passierte war, dass ich nicht aufgefordert wurde irgendwelche Fragen verbal oder per Tastendruck zu beantworten. Mir wurde stattdessen mitgeteilt, dass sich gleich ein Mitarbeiter um mich kümmern würde.

Und kaum zu glauben aber wahr, nach ca. 20 Sekunden und gefühlter „überhaupt keiner Wartezeit“ hatte ich dann auch schon einen Kundenberater an der „Strippe“.

Das dann folgende Gespräch verlief ebenfalls zu meiner Zufriedenheit, was ich hier aber nicht hervorheben will und es auch eher dem Glück überlassen sehe , welchen Kundenberater man gerade am anderen Ende des Telefons hat.

Was ich aber o2 als großes Plus anrechnen will ist dieses sich schnelle Kümmern um Bestandskunden.

So ist es doch eher normal, dass die Interessenten- Neukundenhotline oft kostenlos oder preislich günstiger zu erreichen ist als die Bestandskundenhotline. Und zudem müssen sich die Kunden welche schon zahlende Kunden sind mit nervigen Fragen die Wartezeit versauern lassen.

Ich hoffe doch, dass dies ein dauerhafter Zustand bleiben wird und dass diesem Beispiel andere Unternehmen folgen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.