Kostenlose Unternehmensberatung für Sedo

Da ich gerade vor habe eine bestimmte Domain über Sedo zu kaufen habe ich heute bei denen mal angerufen.

Folgendes war passiert:
Ich habe fröhlich mein Gebot für eine Domain abgegeben, da diese zum verkauf steht und der Preis verhandlungssache ist.
Dieser anwortete mir mit einem viel zu hohen Betrag als ich bereit bin zu zahlen.
Nun gab ich wieder das selbe Gebot ab und hinterließ zuzätzlich einen Kommentar. Dieser muß erst von Sedo manuell freigeschalltet werde, damit der Domaininhaber diesen Kommentar lesen kann. Was sich um eine Zeitspanne von einem Tag oder auch ein Wochenende drehen kann.
Da aber der Domaininhaber schneller mit der Reaktion ist hat dieser ein erneutes Gebot abgegeben ohne meinen Kommentar zu lesen.
Das wiederholte sich dann zweinmal und ich glaube der Verkäufer hat meinen Kommentar bis heute nicht gelesen.

Was für ein bescheuertes System!

Da dachte ich mir ich schreibe Sedo mal eine E-Mail um sie auf diesen unglücklichen Zustand hinzuweisen. Aber wie es sich für ein großes Internetunternehmen gehört kam natürlich keine Antwort.

Heute dachte ich mir ich rufe einfach mal an und spreche mal mit einem Menschen. Das klappte auch sehr schnell und kostengünstig. Sedo hat bemerkenswerterweise eine normale Festnetznummer und auch keine nervigen Sprachcomputer und Warteschleifen.

Ich berichtete dem Herren am anderen Ender von meinem Problem und dieser erklärte mir was auf der Gegenseite (beim Verkäufer) passiert, wenn er einen Kommentar erhält. Dieser bekommt durch ein (blödes, simples) Popup mitgeteilt, daß ein nichtfreigeschallteter Kommentar vorliegen würde. Der Kommentarempfänger kann aber trotzdem ein neues Gebot abgeben ohne auch nur einmal den Kommentar gelsen zu haben.

Nun erklärte ich dem Herrn von Sedo, daß dies doch nicht so toll sei und ob man das nicht anders als mit einem Popup lösen könne. Von modernen Browsern und Popupblcokern sprach ich auch und das man manchmal garnicht mitbekommt, daß ein Popup geblockt wurde.

Das war ihm aber egal und war sehr überzeugt von seinen Popups. Er meinte „wer damit nicht umgehen kann ist selber …“.
Ich sagte ihm er könne meine Kritik jetzt einfach ignorieren oder sie einfach zu Kenntnis nehme. Er sagte er nehme sie zu Kenntnis und werde bei der nächsten Besprechung seine Programmierer darauf ansprechen.

Ich finde diese Einstellung von Sedo oder von diesem Mitarbeiter sehr arrogant und föllig fehl am Platz. Es gibt so viele Domaininhaber, welche nicht Internet- und Softwareprofis sind aber trotzdem ihre Domains verkaufen. Aber scheinbar verdient Sedo genug mit ihren blöden Parkingseiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.