Was ist nur aus Linklift geworden?

Vor ein paar Tagen habe ich mich gefragt, was macht eigentlich Linklift.

Browser gestartet und versucht deren Internetseite zu öffnen. Aber leider passierte nichts. Die Seite war nicht erreichbar. Auch ein Versuch die internationalen Domains zu öffnen scheiterte mit einer Fehlermeldung. Kann ja alles mal vorkommen. Temporäre Serverprobleme oder Sonstiges. Aber auch bei deren Twitter- und Facebook-Konten hat sich seit einer ganzen Weile nichts mehr getan. Diese Profile sahen so aus, als ob sie seit 2 Jahren verwaist wären.

Jetzt habe ich aber Post von einer Anwaltskanzlei erhalten. In deren Schreiben, wird mir mitgeteilt, dass sich Linklift im Insolvenzverfahren befindet. Ich könnte jetzt bestehende Ansprüche anmelden und hoffen, dass ich etwas davon erhalten würde.

Das Ganze war ja irgendwie vorhersehbar. Bei Linklift selber hat sich an dem was an Produkten angeboten wurde seit längerem nichts geändert. Beim direkten Konkurrenten, der ungefähr zur selben Zeit gestartet ist im Gegensatz so einiges.
Dieser hieß damals noch Teliad und hat sich inzwischen zu Seedingup umbenannt. Etwas sperrig der Name aber Seedingup gibt es noch. Diese haben sich neu Aufgestellt und unterschiedliche neue Produkte eingeführt. Bei Linklift tat sich in den letzten Jahren nicht wirklich etwas.
Ich hatte zwar mal einen Anruf bekommen, ob ich an neuen Produkten interessiert wäre, aber diese neunen Produkte gab es nicht mal, sondern ich sollte diese Vorschlagen – sehr schräg.

Naja, das war es dann wohl mit Linklift. War eine nette Zeit – vor einer ganzen Weile.

Am Insolvenzverfahren werde ich mich nicht beteiligen. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Ist dann wieder nur Zettel ausfüllen und lange auf nichts warten siehe hallimash.

Veröffentlicht am Kategorien Affiliate

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.