LED Taschenlampen Vergleich: LED LENSER M1 vs Fenix PD20

Ich hatte vor einiger Zeit die LED-Taschenlampen M1 von LED-Lenser und PD20 von Fenix getestet und ich war damals von der Lichtausbeute der beiden sehr begeistert.

Die M1 von Lenser wird ein einem schicken Karton ausgeliefert. Im Lieferumfang ist eine CR123 Lithium-Batterie enthalten und eine Bedienungsanleitung.
Toll ist, dass bei der Lenser gleich eine Batterie enthalten ist, welche z.B. beim Konkurrenzprodukt PD20 von Fenix nicht enthalten ist. Der Mangel ist, dass bei beiden eine CR123-Batterie eingesetzt wird. Auch gerne als Fotobatterie bezeichnet und wird auch oft für Fotoapparate verwendet. Diese ist aber sehr teuer, wenn man sie in Elektronikmärkten kauft.
CR123-Batterie
Käufe über ebay oder Amazon sind dann aber zum Teil weit aus billiger zu haben. Dazu kommt, dass man für diesen Battietyp nicht unbedingt Akkus erhalten kann. Akkus sind da schon eine Tolle Sache, wenn man vor hat die Taschenlampe regelmäßig zu benutzen. Bei regelmäßiger Benutzung kann es dann schon vorkommen, dass man sehr oft die Batterien austauschen muss. Das geht ins Geld und schadet dadurch der Umwelt.

Die Taschenlampe von Lenser hat drei unterschiedliche Betriebszustände, beziehungsweise noch unendliche viele weitere durch das Focus-System. Standardstufe ist Ultrahell (Laserschwertfunktion), gedimmter Sparmodus und ein Verteidigungsmodus mit Stroboskop. Wenn man rausgefunden hat, wie die Schaltvorgänge funktionieren (wer die Bedienungsanleitung lesen kann ist klar im Vorteil) kann auch einfach ohne Aufwand in den einzelnen Stufen hin und her schalten.

Als klaren Vorteil der LED LENSER M1 kann ich die fokussierbarkeit erkennen. So eine Funktion sucht man bei der Fenix PD20 vergebens. Ein weiterer Vorteil ist die zusätzliche Helligkeitsstufe – der gedimmte Sparmodus.

Was bei der Fenix PD20 sehr negativ aufgefallen ist, ist dass diese nach ca. zehn bis fünfzehn Minuten sehr heiß wird. Das war bei der M1 nicht zu beobachten.

Wer sich mehr über Leds, Taschenlampen, Glühlampen, Candela, Lumen, Lux und alles was dazu gehört informieren möchte kann dies sehr gut auf den Technologieseiten von zweibrueder.com und wenn jemandem nach einer Led-Taschenlampengemeinschaft ist der diese auch dort.

Taschenlampenvergleich – Taschenlampen im Wandel der Zeit

LED-Taschenlampen sind schon was tolles. Wenn man Taschenlampen vergleicht und dabei eine mit LED und eine mit Glühlampe nimmt, dann kann man ganz toll sehen, wie hell LED-Lampen sein können.

Taschenlampen im Wandel der Zeit – Glühlampen zu LEDs

Taschenlampen 1 Taschenlampen 2 Taschenlampen 3
Taschenlampen 4 Taschenlampen 5
Taschenlampen 6 Taschenlampen 7

Tollerweise habe ich gerade die Möglichkeit Taschenlampen von „LED LENSER“ zu testen beziehungsweise diese mit anderen Taschenlampen zu vergleichen.
Die beiden Modelle (rechts in den Bildern) sind zwei leistungsstarke Taschenlampen, welche eine so starke Leuchtkraft haben, dass man im dunkeln den Eindruck hat, dass man ein Laserschwert mit sich rumträgt.

Das Modell LED LENSER M1 hat eine Leuchtkraft von ca. 155 Lumen und die LED LENSER strahlt mit ca. 14 Lumen.

Wie schon der Produktname verrät, strahlen in beiden keine Glühlampen sonder LEDs.

Schade, dass die Entwicklung der Zimmerlampen nocht nicht so weit fortgeschritten ist, dass man LED Lampen als alternative für die Glühlampen einsetzen kann. Der Vorteil bei den LED Lampen ist der nochmals geringere Stromverbrauch als bei der Kompaktleuchtstofflampe (Energiesparlampen).

Gut beschrieben sind die Vergleiche und Infos auf der Herstellerseite von LEDs, Glülampen, Lichtausbreitung, Candela, Lumen, Lux.

Erfahrung mit Foto und Poster Bestellung bei Extrafilm

Vor kurzem habe ich bei Extrafilm Bilder und Poster bestellt.
http://www.mobileandsurf.de/fotobestellung-bei-extrafilm/

Die Lieferung hat, wie ich finde, recht lange gedauert. Nach über einer Woche war die Bestellung da.
Die lange Bearbeitung (sieben Tage) und Lieferzeit (ein Tag) kann auch daran gelegen haben, dass ich 324 Bilder und 8 Poster bestellt habe. Was aber komisch ist, da Extrafilm selber eine Produktionsdauer von 1 bis 2 Arbeitstagen für die Fotoabzüge und 3 Arbeitstage angibt. Es kann natürlich auch an der Gutscheinaktion gelegen haben, dass gerade eine große Anzahl an Bestellungen abgearbeitet werden musste. Ich werde die Bearbeitungszeit mal bei einer kleinen Bestellung nochmals unter die Lupe nehmen.

Was ich toll fand: ich habe von Extrafilm eine E-mail bekommen in der Information zum Versand standen – die Trackingnummer und ein Link um den Versand zu verfolgen.

Ganz subjektiv finde ich, dass die Bilder alle recht dunkel geworden sind. Aber da soll sich jeder selber seine Meinung bilden.

Und leider musste ich auch erstmal alle Bilder sortieren, da diese etwas durcheinander gewürfelt waren.

Seit meiner Bestellung sind inzwischen die Preise für Poster gestiegen. So gab es vorher noch Rabatt wenn man mehrere Poster bestellt hat und ich dadurch auf einen Preis von 2,99 Euro pro 30×40 Poster bei acht Postern kam. Jetzt liegen die Preise bei 4,99 Euro egal welche Menge.

Bei Snapfisch gibt es zum Beispiel die Poster 30×45 für 1,99 das Stück und 50 Gratisabzüge für Neukunden.

Andere Erfahrungen mit Extrafilm gibt es hier: datenhirn.com, blogblume.de 1, blogblume.de 2, sa-mis, preisschnapper.ch und duxfreak.com

Fotobücher gestalten wie ein Profi

[Trigami-Anzeige]

Fotobücher gestalten wie ein Profi

Mit ExtraFilm gestalten Sie Ihre persönlichen Fotobücher jetzt noch einfacher und professioneller: Auf der Webseite des Foto-Versandlabors kann die neu entwickelte Bestellsoftware Designer kostenlos heruntergeladen werden. Trotz umfangreichen neuen Gestaltungsmöglichkeiten beschränkt sich die Grösse auf 15 MB. Ob Baby, Hochzeit , Ferien oder Party – zu jedem Ereignis gibt es passende Hintergrundmotive und ein geeignetes Fotobuchmodell. Dank völlig freier Fotoplatzierung sowie Verzierungssymbolen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Verwendet man eines der vorgefertigten Profi-Designs und die automatische Foto-Einfügefunktion, ist ein schönes Fotobuch in wenigen Minuten erstellt.

ExtraFilm führte bereits 2003 eine Bestellsoftware für Fotoprodukte ein. Die jahrelangen Erfahrungen in diesem Bereich finden sich in der Benutzerfreundlichkeit der neu entwickelten PC-Software wieder, die von www.extrafilm.de kostenlos heruntergeladen werden kann.

Benutzerführung und Produkteinformationen
Ganz einfach, unterstützt mit grafischen Elementen, wird der Benutzer durch die Anwendung geführt. Wer sich zwischen den einzelnen 8 Produkten mit 16 bis 80 Seiten nicht entscheiden kann, findet ausführliche Informationen in einem Popup-Fenster direkt beim jeweiligen Fotobuch.

Grosse Vielfalt an Designs und freie Gestaltungsmöglichkeiten
Ist ein Fotobuch-Modell ausgesucht, kann aus verschiedenen Designs gewählt werden. Egal, ob ein Fotoalbum vom letzten Geburtstag, der Hochzeit der Tochter oder über den Urlaub in den Bergen – für jeden Anlass ist ein Entwurf dabei. Wer keine Unterstützung in der Gestaltung benötigt, findet unter der „FreeStyle“-Auswahl unzählige Hintergründe. Oder wie wär’s mit dem eigenem Bild als Hintergrund?. In dieser Auswahl können sämtliche Fotos und auch die eigenen Texte frei platziert und gedreht werden.

Nachdem die eigenen Fotos von der Kamera, vom Computer oder vom USB-Stick in die PC-Software eingelesen sind, kann der Anwender nach Belieben die Bilder bearbeiten. Mit Funktionen wie Zoom, Auto-Korrektur, Farbeinstellungen oder Bildbeschnitt sowie durch thematische Symbole oder Bilderrahmen wird jede Seite zu einem kleinen Kunstwerk.
Jetzt fehlt nur noch die Hülle: Zur Wahl stehen Einbände aus Leinen und Kunstleder in mehreren Farben. Bei einigen Modellen kann das Hard- oder Softcover mit dem eigenen Foto bedruckt werden.

Verschiedene Bestell-, Zahl- und Liefermöglichkeiten
Im Warenkorb sieht der Kunde dann seine Produkte übersichtlich aufgelistet und kann per Rechnung oder Kreditkarte bezahlen. Wenn die Fotobücher als Geschenk versendet werden sollen, kann man mehrere Lieferadressen angeben (bei Zahlung mit Kreditkarte). Um die Bestellung abzuschliessen, sendet der Anwender seine Daten entweder per Internet oder gebrannt auf CD/DVD zu ExtraFilm. Bei jedem Einwählen in das Internet wird die Software automatisch aktualisiert, so erhält der Kunde immer die aktuellen Preise und Produktspezifikationen. Angefangene und fertige Kreationen bleiben stets gespeichert, so dass ein spätere Fertigstellung oder Nachbestellung einfach möglich sind.

Erste Kunden-Reaktionen
Für René Baumann, Marketingleiter von ExtraFilm ist es „erstaunlich, dass trotz tausendfachem Download der neuen Designer Software keine einzige negative Kundenreaktion verzeichnet wurde.“ Bei der Lancierung der Vorgängerversion „Digitorder“ war der Kundendienst darauf vorbereitet, dass bei einigen Kunden Probleme mit der Installation oder der Bedienung auftreten könnten. Der einzige Kritikpunkt sei momentan die fehlende Version für Mac. „Zu diesem Thema können wir jedoch in Kürze Konkretes berichten. Aber auch ohne Mac-Version haben wir in den ersten 3 Quartalen mehr als doppelt so viele Fotobücher verkauft wie letztes Jahr. Das sind 40% mehr als budgetiert“, verrät René Baumann.

Aktion zu Weihnachten
Wer jetzt richtig Lust bekommen hat, seine Bilder in einem professionellen Fotobuch zu gestalten, sollte jetzt zu schlagen. ExtraFilm bietet passend zur kommenden Weihnachtszeit 25 % Rabatt auf Fotobücher, Fotokalender und andere Fotoprodukte an (ab 2 Stück). Eine perfekte Geschenkidee.

Kurzinfo Designer

  • Kostenloser Download auf www.extrafilm.de
  • Grösse 15 MB
  • Garantiert ohne Spyware oder Virus
  • Prozessor 1 Gigahertz (GHz) oder höher
  • 1 GB RAM memory benötigt
  • Microsoft Windows XP SP2, oder ein späteres System
  • Internet-Zugang zum Down/Upload benötigt
  • Einfache Handhabung
  • Mehr Designs und Hintergründe, Gestaltungsfreiheit

ExtraFilm Designer

Über Extra Film:

Die Firma ExtraFilm ist ein Tochterunternehmen der international tätigen Spector Photo Group. ExtraFilm bietet auf ihrer Webseite www.extrafilm.de einen digitalen Online-Fotoentwicklungsservice an. Digitalfotos können nicht nur als einfache Abzüge auf Fotopapier, sondern zum Beispiel auch als personalisierte Fotogrusskarten, Foto-Bücher, Foto-Kalender und Foto-Geschenkartikel oder Foto-Leinwand bestellt oder gratis in Online-Fotoalben organisiert werden. Digitale Fotoaufträge können auch offline, durch Einsenden von Datenträgern in einer Fototasche, erteilt werden. Für die Gestaltung von Fotobüchern auf PC und Bestellung auf selbst gebrannten CDs/DVDs oder via Internet-Upload steht die Gratis-Bestellsoftware DESIGNER zum Download bereit.